Umgang mit der aktuellen bayerischen Infektionsschutzverordnung

Der Vorstand teilt mit, dass im Zuge der Umsetzung der bayerischen Infektionsschutzverordnung ab sofort folgende Regelung angewendet wird.

Alle Personen die am Schießen teilnehmen möchten unterliegen der 2G+ Regel. Konkret bedeutet dies:

  • Person muss zwingend geimpft, oder nachweislich genesen sein.
  • Vor dem Zutritt zum Stand muss zusätzlich ein aktueller, nicht mehr als 24 Stunden alter, Test einem Mitglied des Vorstandes vorgelegt werden.
  • Gültig sind hierbei Schnelltests als auch PCR-Test-Nachweise.
  • Auf den Ständen ist durchgängig eine FFP2-Maske zu tragen.

Alle Maßnahmen werden durch Mitglieder der Vorstandschaft überwacht. Wir danken für euer Verständnis sowie eure Unterstützung.