Umgang mit Behördenabfragen bezüglich des „Bedürfnisnachweis für Sportschützen“

Aus gegebenen Anlass ergeht folgende Information an alle Mitglieder.

Im September 2020 wurde das WaffG überarbeitet und teilweise erweitert. In diesem Zuge stellt es sich dar, dass die Erlaubnisbehörden Sportschützen in ihrem Wirkungsbereich anschreiben und dazu auffordern einen „Bedürfnisnachweis für Sportschützen“ einzureichen. Dieses Verfahren wird voraussichtlich bis 2025 Gültigkeit haben und in der nächsten Anpassung des WaffG durch ein neues Verfahren ersetzt werden.

Bis dahin sind zur sachgerechten Bearbeitung folgende Schritte notwendig:

  • Bescheinigungsvorlage von der BDMP-Landesverbandseite herunterladen  (LINK)
  • Dokument ausfüllen und mit Schießnachweisen an den 1. Vorstand schicken (Adresse im Impressum der Website ersichtlich)
  • Bedürfnis wird bei Erfüllung der Kriterien durch den 1. Vorstand bestätigt und dem jeweiligen Mitglied zurückgeschickt

Für den Vorgang werden Gebühren gem. der Gebührenordnung der SLG Schweinfurt e.V. fällig.

Bei Fragen steht die Vorstandschaft zur Verfügung.